Hamburg, meine Perle

Oder eher, verregnete Perle. Meine letzten Male waren definitiv sonniger, dennoch war es ein guter Anfang.
Neu war dieses Mal, die Reeperbahn bei Nacht zu erleben. Was sofort auffiel, hier wird vor dem in die Bar gehen bereits vorgeglüht. In den Bars oder Kneipen wird dann weiter gemacht ^^. Ich kenne es so, dass nach dem Vorglühen direkt in den Club gegangen wird. Die meisten Locations spielen aber schon Musik sodass auch getanzt werden kann. Auch hier gab es wieder Unterschiede zu Berlin. Während wir ausgelassen tanzten und mitsangen, verhielt sich der Rest der Meute bescheiden und ruhig. Wir wissen, dass unter den Leuten nicht nur Touris waren, sondern auch Locals.

Am Wochenende waren die Cruise Days, wodurch der Hafen zum Blue Port aufhellte. Leider verpassten wir das Feuerwerk mit den vorbeifahrenden Schiffen, dennoch war die Stadt voller Menschen und Leben.
Am Sonntag hat es nicht geregnet und ein Spaziergang durch die Stadt im Sonnenschein füllte den Vitamin-D-Speicher wieder auf (: Dabei entdeckten wir den Jüdischen Friedhof, der durch die einfallenden Sonnenstrahlen nicht mystischer hätte sein können.
Jüdischer Friedhof, Hamburg, Deutschland, 09/2017
Auf der Reeperbahn angekommen, liefen wir diese bis zum Ende und mussten feststellen, wie sauber und aufgeräumt die Straßen sind…nach einer Samstagnacht! Ein Vergleich mit der Warschauer Straße in Berlin ist so nicht möglich 😀
Hinter U-St. Pauli gibt es einen wunderschönen Park, den ich nur wärmsten empfehlen kann <3 Neben Blumen gibt es dort viel Wasser/einen Wasserfall und jede Menge Chillmöglichkeiten.
Damit war der letzte Tag nochmal sehr schön und es kann weitergehen.
Diesen Post schreibe ich vom Rastplatz Lipperland, kurz vor Bielefeld. So langsam wird klar, es wird keine ein-wöchige Urlaubsreise, sondern etwas längeres. Das Leben aus dem Rucksack hat begonnen.
Am gestrigen Tag kam ein Gefühl von Ungewissheit auf, da noch nicht klar ist, wo wir in der nächsten Stadt bleiben. Mal gucken, was da heute noch so passiert ^^
Leider kann ich über die Blogger-App keine Fotos anhängen.
Tausend Dank und viele Grüße gehen an Hannah für die letzten Tage <3

Teile Deine Gedanken zum Artikel / Share your thoughts to the post